DGH
(Dorfgemeinschaftshaus)

 

Adresse: Weidenhäuser Str. 41
35075 Gladenbach
  Weidenhausen
 
Telefon: 06462-1340
Fax:  
 
 
 

 

Preise für Benutzung
(EUR)
Großer Saal Küche
Kommerzielle Veranstaltungen: 108,-- 20,--
Familienfeiern: 81,-- 15,--

 

GEBÜHRENORDNUNG (0.09)

zur Satzung über die Verwaltung und Benutzung
der Bürgerhäuser der Stadt Gladenbach
vom 09. Februar 1995
angepasst am 26.10.2001

I. 50 v. H. der Gebühren von FAMILIENFEIERN sind zu entrichten für:
- kulturelle, kirchliche und schulische Veranstaltungen
- alle Veranstaltungen der in der Stadtverordnetenversammlung vertretenen Parteien und Wählergruppen, wenn kein Eintritt erhoben wird
II. Für den 1. Tag einer Veranstaltung werden die vollen Gebühren, für jeden weiteren Tag anl. des gleichen Anlasses wird die Hälfte des Tagessatzes erhoben.
III. Bei Veranstaltungen in den Bürgerhäusern, bei denen Geschirr oder Inventar nicht ausreichend vorhanden ist, kann eine Ausleihe erfolgen. Für diesen Aufwand, der durch städtisches Personal erfolgt, wird eine Pauschalgebühr in Höhe von 15,-- EUR festgesetzt.
IV. Für Verkaufsveranstaltungen in den Bürgerhäusern ist die dreifache Normalgebühr für die Benutzung zu erheben.
V. Für die Telefonbenutzung ist eine Bereitstellungsgebühr von 5,-- EUR zu zahlen. Jede Einheit wird mit 0,15 EUR berechnet.
VI. Für die Benutzung des Kühlraumes ist eine Gebühr von 2,50 EUR pro Tag zu zahlen.
VII. Für die Benutzung der Toilettenanlagen in den Bürgerhäusern, z. B. bei Bratpartien im Freien ohne Anmietung weiterer Räume im Bürgerhaus. wird bei einer anschließenden Selbstreinigung durch den Veranstalter eine pauschale Gebühr in Höhe von 10,-- EUR, sowie bei einer Reinigung durch die städt. Raumpflegerin eine Gebühr in Höhe von 26,-- EUR erhoben.
VIII. Von Vereinen und von der Volkshochschule, die das Bürgerhaus regelmäßig ein- oder mehrmals wöchentlich benutzen ist ein Pauschalbetrag pro Benutzungstag in Höhe von 5,-- EUR für die Abdeckung der Bewirtschaftungskosten (Strom, Heizung, Reinigung) zu entrichten.
IX. GEBÜHRENFREIE VERANSTALTUNGEN
1. Sitzungen und ähnliche Veranstaltungen aller städt. Gremien
2. die Jahreshauptversammlungen von ortsansässigen Vereinen und Verbänden
3. die Benutzung von Jugendräumen, z. B. Jungschargruppen
4. Benutzung durch Feuerwehr, DLRG und sonstige technische Hilfsdienste, DRK für Aus- und Fortbildungszwecke
5. Weihnachtsfeiern der Schulen und Kirchen
6. Benutzung durch Kirchen, kirchl. Einrichtungen/Gemeinschaften, die das Bürgerhaus regelmäßig ein- oder mehrmals wöchentlich benutzen.
Die Gebührenordnung tritt am Tage nach ihrer Veröffentlichung in Kraft. Die Gebührenordnung vom 30.09.1993 tritt dadurch außer Kraft.

Gladenbach, den 10. Feb. 1995

Der Magistrat der Stadt Gladenbach

Klaus Bartnik
Bürgermeister

 

designed by Udo Schlag 06/2002